Der Wettbewerb ist beendet – die besten Umsetzungen sind…

Kurzgeschichten zur Rolle der Meere fürs Klima, ein Wissensbuffet mit Informationshäppchen und Rückwärtsgeschichten über Kunstfasern oder Kosmetika, die im Meer landen – mit diesen drei Kommunikationsideen konnten sich die Teams „Es war einmal… / Once upon a time…“ (Universität Bremen, MARUM Zentrum für Marine Umweltwissenschaften), „Wissensbuffet – All you can eat and learn“ (Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Germanistik) und „Smart Mirror“ (Fachhochschule Münster, Fachbereich Design) durchsetzen.

Bereits im September 2016 waren 15 Teams für ihre Kommunikationskonzepte mit je 10.000 Euro ausgezeichnet worden. In einem Workshop von Wissenschaft im Dialog wurden sie in Strategie- und Maßnahmenplanung für die Wissenschaftskommunikation geschult. Schließlich hatten sie ein Jahr Zeit, mit Hilfe des Preisgelds ihre Ideen umzusetzen.

Nun wurden die 15 Projekte noch einmal von der Jury begutachtet: Wer hat seine Idee am besten umgesetzt? Welche Projekte haben es am besten geschafft, die eigene Forschung für die Gesellschaft interessant und verständlich zu machen? Diese zweite Auswahlrunde haben die Teams aus Bremen, Karlsruhe und Münster für sich entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.