Ende der Sommerpause

Asselspinnen unterm Binokular.
Asselspinnen im Fokus des Abiturjahrgangs. Foto von Marco Rink.

Sommerpause… Hää? Sommerpause??? Ja, Jana war fünf Wochen auf einem Expeditionsschiff in der Antarktis, da ist gerade Sommer 😉

 

Während die anderen noch planen und entwickeln ist MEERwert schon wieder on tour.

 

Letzten Mittwoch hatten die SchulKinoWochen die Antarktisforscherin gebeten Schülern vor und nach dem Film „Zwischen Himmel und Eis“ Rede und Antwort zu stellen. Über 90 Schüler aus Düren waren anwesend und vor allem die jungen „Plastik Piraten“ fanden das Thema total spannend. Wer es verpasst hat sollte sich den Dokumentarfilm unbedingt anschauen. Mehr Infos findet ihr hier.

 

Letzten Freitag haben wir dann das halbe Labor inklusive eines „Binos“ mit Bildschirm eingepackt und haben das Humboldt Gymnasium in Bad Pyrmont (Niedersachsen) besucht. Wir hatten mit 4 verschiedenen Biologie- und Seminarkursen einen 4 stündigen Workshop geplant. Nach einem allgemeinen Vortrag konnten die Schüler selbst Hand anlegen und an zwei Stationen in das wissenschaftliche Arbeiten eintauchen. Am Anfang wurden die Versuchstiere aus dem Meer (klaro: Asselspinnen <3) betrachtet und morphologisch untersucht. Danach wurden mit Hilfe des „Labor-Koffers“ erfolgreiche DNA-Extraktionen aus Fischstäbchen durchgeführt. Eine dritte Station zur Auswertung von genetischen Daten musste krankheitsbedingt leider ausfallen, dieser Punkt wurden dennoch im Anschluss an die Stationen gemeinsam bearbeitet. Das i-Tüpfelchen erbrachte eine eigene Ausstellung über das Meer und Forschung rund um die Antarktis, die die Schüler im Voraus selbst erarbeitet hatten. Die Präsentation der Gruppenarbeiten ergaben einen schönen Abschluss des Workshops.

 

Das war schon mal ein super Start in unser neues Jahr. Wir freuen uns auf MEER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.