#paperprototyping #team

Für das Interaktionskonzept des Smart Mirrors, welches Bestandteil meiner Masterarbeit ist, nutze ich (Carina) zunächst die schnelle Methode des Paperprototypings. Anhand der erarbeiteten Userstory können im Papiermodell erste schnelle Tests erfolgen und das Konzept im Team besprochen und geprüft werden.
Das nächste Teamtreffen mit den Informatikern findet nächste Woche statt und wir sind sehr gespannt auf die bestellten Komponenten des Smart Mirrors!

 

Das Team um den Smart Mirror hat sich übrigens neu zusammengesetzt: Wir begrüßen Annika Rauch, die sich als Produktdesignerin um die nachhaltige Gestalt des Smart Mirrors kümmern wird. Zudem unterstützt uns Britta Nientiedt bei der Visualisierung und Animation der Rückwärtsgeschichten im Rahmen des Gesamtkonzeptes. Beide widmen sich der Thematik in ihrer angehenden Bachelorarbeit – Willkommen an Board!
Regina Hoffmann und Jonas Rose wünschen wir alles Gute für ihre neuen Herausforderungen und bedanken uns herzlich für die tolle Zusammenarbeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.