Teilnahmebedingungen

  • Zur Teilnahme am Wettbewerb sind Studierende, Promovierende und Nachwuchswissenschaftler/-innen aller Fachbereiche an Hochschulen in Deutschland aufgerufen, deren Projekte eine inhaltliche Beschäftigung mit den Leitgedanken „Erleben, Erlernen und Gestalten“ des Wissenschaftsjahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft aufweisen.
  • Die Teilnahme ist sowohl für Teams als auch für Einzelpersonen möglich.
  • Die Projektideen müssen ab der zweiten Bewerbungsphase rechtsverbindlich, in der Regel also über die Fachbereichs- oder Hochschulleitung eingereicht werden und von entsprechender Stelle an der Hochschule abgestempelt sein.