Das Storyboard steht!

Hallo zusammen, heute gibt es mal wieder Neuigkeiten vom KI:Mobil. Dieses Mal gibt es einen kurzen Einblick hinter die Kulissen.

Wie es im Gamedesign üblich, hat das Team ein Storyboard erstellt. Im Storyboard sind die ersten Gedanken des Gamedesigners sowie grundlegende Elemente des Spiels erstmals visuell dargestellt und beschrieben. Die Story für das VR-Game des KI:Mobil soll im Groben so aussehen:

Das Spiel startet und ein NPC (Nicht-Spieler-Charakter/non player character) begrüßt und man taucht in die virtuelle Welt ein. Seine Aufgabe ist es jetzt durch das Spiel zu begleiten. Er führt Dialoge, erklärt das korrekte Nutzen der Controller und gibt Einführungen in das Thema.

Außerdem soll der NPC komplexe Zusammenhänge einfach erklären. Dazu bindet er die Spielelemente und Visualisierungen direkt in die Erklärungen mit ein. Zugleich fordert er dazu auf, Interaktionen durchzuführen, damit man so aktiv in das Serious Game eingebunden wird.

Beim Erstellen des Storyboards ist dem Team aufgefallen, dass es sinnvoll ist, das Spiel in kürzere Level aufzuteilen; denn durch die zusätzliche Gliederung in Teilbereiche kann die Komplexität von künstlichen neuronalen Netzen einfacher vermittelt werden. Derzeit sieht das Storyboard vier Level vor.

Soweit zum derzeitigen Stand. Im nächsten Post gibt es mehr Details zu den einzelnen Levels.

Bis dahin, euer Team KI:Mobil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.