Jetzt auch auf Social Media!

Als Forschungsprojekt sind wir natürlich am Puls der Zeit – auch was soziale Medien betrifft. Seit kurzer Zeit sind wir auch auf Twitter und Instagram aktiv. Doch was gibt es da eigentlich zu sehen?

Twitter: Auf Twitter teilen wir Neuigkeiten aus unserem Projekt, Eindrücke von Aktionen und Veranstaltungstipps. Wir beteiligen uns am Dialog der Community zu den Themen Künstliche Intelligenz, E-Learning, Digitalisierung, Lehren und Lernen. Darüber hinaus weisen wir immer auf neue Blogbeiträge hin, sodass man keinen mehr verpassen kann.

Instagram: Für das visuelle Wohl sorgen wir auf Instagram, mit Fotos und Videos zu aktuellen Projekten und Aktionen. Über die Story-Funktion teilen wir auch Eindrücke aus dem Alltag des Robotikums und gewähren so Behind-the-Scenes-Eindrücke. Als Highlight gespeichert kann man diese aber dauerhaft abrufen.

Social Media ist für uns ein Instrument, ständig mit der Community in Kontakt zu bleiben. So gelingt die Brücke zwischen den Generationen: ob Schüler*innen, die uns durch das Robotikum kennengelernt haben unsere Instagram-Stories ansehen oder ob Wissenschaftler*innen und Lehrkräfte sich auf Twitter über Aktuelles informieren wollen. Durch diese niedrigschwellige Form der Kommunikation möchten wir ein kleines Stück weit den Alltag prägen – denn auch da ist KI nicht mehr wegzudenken.

Wir sind auf Twitter wie auf Instagram unter @roboprax zu finden. Folgt uns, um über das Robotikum und unser Projekt informiert zu bleiben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.