Lokalpresse berichtet über „KI-HNO-Battle“

Bei dem Pressetermin wurde ausführlich über die Chancen und Grenzen der Anwendung künstlicher Intelligenz in der medizinischen HNO-Diagnose diskutiert. So kann künstliche Intelligenz künftig Ärzte mit Diagnoseempfehlungen erheblich unterstützen, da sie große Mengen an Daten effizient analysieren kann, kommt allerdings ein neues Krankheitsbild hinzu, ist menschliche Kreativität erforderlich. Weiterhin wurde die Spielidee für den „KI-HNO-Battle“ erläutert.

Der komplette Artikel ist über folgenden Link abrufbar:

https://www.reutlingen-university.de/fileadmin/_aktuelles/GEA_Campus-Seite_Juni2019.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.