Die ‚The Future of Labour‘-Erzählcafés starten! Unser Auftakt: Frankfurt am Main.

Unsere ‚The Future of Labour‘-Erzählcafés starten!

Wann und wo?

Wir freuen uns, euch heute unser erstes offenes ‚The Future of Labour‘-Erzählcafé ankündigen zu dürfen! Es sind alle herzlichst eingeladen, die mit den Arbeitswelten rund um die Geburt direkt zu tun haben (z.B. als Ärztinnen und Ärzte, als Hebammen, als Pflegekräfte, Doulas, Menschen in der Familien- und Gesundheitsbildung und natürlich Schwangere, Eltern und Familien) und diejenigen, die sich dafür interessieren.

Den Auftakt macht Frankfurt am Main: Das ‚The Future of Labour‘-Erzählcafé wird am 12. Juni 2018 ab 17 Uhr in der Evangelischen Akademie am Römerberg 9 (60311 Frankfurt am Main) stattfinden. Um eine Anmeldung in Form einer kurzen Email an unser Teammitglied Rhea Seehaus wird gebeten, damit besser geplant werden kann: seehaus.r@gffz.de.

Um was geht es?

Die Türen stehen offen, ein angenehmes Setting, es gibt Tische mit Erzählungen von Ärztinnen, Hebammen, einer Doula, einer Stillberaterin, Geburtsvorbereiterinnen und einem Geburtsvorbereiter sowie einer jungen Mutter. Für einen Imbiss ist gesorgt. Die ‚The Future of Labour‘-Erzählcafés geben Raum fürs Erzählen, für den Austausch, oder auch einfach fürs Zuhören: Wie sieht die Arbeit rund um die Geburt aus? Welche Erfahrungen machen unsere Erzählenden damit? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Wie können wir die Zukunft der Arbeitswelten rund um die Geburt gestalten? Für eine gute Zukunft, für gute Arbeit, für gute Geburtshilfe?

Wichtig ist eine wertschätzende Atmosphäre, in der sich verschiedene Berufsgruppen rund um die Geburt und die interessierte Öffentlichkeit jenseits alltäglicher Arbeitsroutinen und auf Augenhöhe austauschen können. Das Ziel unseres Projekts ‚The Future of Labour‘ ist es, nach der Zukunft der Arbeitswelten rund um die Geburt zu fragen, die wir wollen: Was ist bewahrenswert, was muss gestärkt werden, was muss zum Besseren verändert werden? Wie können wir vor diesem Hintergrund die Arbeitswelten rund um die Geburt zukunftsfähig gestalten?

Wer sind die lokalen Kooperationspartnerinnen?

Das ‚The Future of Labour‘-Projekt lebt vom Mitmachen und von der Kooperation. Es ist uns eine große Freude, das Frankfurter ‚The Future of Labour-‚Erzählcafé mit drei tollen Kooperationspartnerinnen realisieren zu dürfen:

 

Das FamilienGesundheitsZentrum e.V. 

Seit fast 40 Jahren begleiten die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FGZ Familien in Frankfurt mit viel Elan und Sachkenntnis zu allen Themen rund um den Familienstart. Das Zentrum bietet Begegnungsmöglichkeiten, Kurse und andere bedarfsgerechte Angebote. Gegründet wurde das Zentrum von selbstbewussten Frauen aus der Frauenbewegung unter dem Namen FrauenGesundheitsZentrum, die die Geburtsvorbereitung grundlegend prägten. Mittlerweile in FamilienGesundheitsZentrum umbenannt, hat der Trägerverein den alten Namen beibehalten.

 

Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main

Das Frauenreferat ist ein Amt der Stadt Frankfurt und dem Dezernat für Frauen und Umwelt zugeordnet. Bereits seit 1989 setzt sich das Frauenreferat dafür ein, dass Frankfurter Frauen die gleichen Chancen und die gleichen Perspektiven wie Männer erhalten.

 

Das Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen (gFFZ)

Das Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen (gFFZ) besteht seit 2001 und ist eine gemeinsame Einrichtung der Hessischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs). Zu den Trägern gehören die Frankfurt University of Applied Sciences, die Technische Hochschule Mittelhessen, die Hochschulen Darmstadt, Fulda und RheinMain sowie die Evangelische Hochschule Darmstadt. Das gFFZ versteht sich im Wesentlichen als Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Hessischen HAWs für die Bereich Frauen- und Genderforschung und Gender Mainstreaming.

Danke für die wunderbare Vorbereitung!

Und hier gehts zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/600176930357597/

 

Für die Zukunft!

In Vorfreude auf den Frankfurter Auftakt, euer Team Labour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.