Aufgetischt: Wie steht‘s um die Gegenwart und die Zukunft der Arbeit rund um die Geburt?

Kennt ihr schon unsere Leitfragen zum Wandel und zur Zukunft der Arbeitswelten rund um die Geburt?

Wir tischen sie euch bei unseren The Future of Labour-Erzählcafés buchstäblich auf: Nämlich als Tischkarten, die während der The Future of Labour-Erzählcafés bunt durcheinandergewürfelt auf den Tischen ausliegen.

Die Tischkarten dienen der Vergegenwärtigung der Leitfragen, um die sich die The Future of Labour-Erzählcafés drehen. Während des Austauschs an den Tischen kann man sich so bei den eigenen Erzählungen an diesen Fragen orientieren. Sie bieten Impulse und neue Gesprächsanlässe, um an Themen anzuknüpfen, neue Themenstränge in den Blick zu nehmen und unterschiedliche Perspektiven einzubeziehen.

 

Für wen sind die Fragen?

Es gibt Tischkarten, die den Wandel und die Gegenwart der Arbeitswelten rund um die Geburt in den Blick nehmen; und es gibt Tischkarten, die nach den Wünschen an die Zukunft der Arbeitswelten rund um die Geburt fragen. Viele der Leitfragen richten sich in erster Linie an diejenigen, die rund um die Geburt arbeiten: also z.B. Ärzt*innen, Hebammen, Geburts- und Familienbegleiter*innen, Beratende, Menschen aus der Frauen(gesundheits-)bildung und -politik… Einige Fragen richten sich aber auch an diejenigen, die im Zentrum der Arbeitswelten rund um die Geburt stehen, standen oder vielleicht in Zukunft stehen werden: Schwangere, (werdende) Mütter bzw. Eltern, Familienangehörige und Freund*innen, aber auch die interessierte Öffentlichkeit.

 

Ein Statement, einen Wunsch, eine Forderung oder einfach das loswerden, was euch zur Zukunft der Arbeit rund um die Geburt wichtig ist? So geht’s!

Darüber hinaus wollen wir aber mit den Tischkarten Gelegenheit geben, eure Erfahrungen, Wünsche und das zu formulieren, was euch in Bezug auf die Arbeit rund um die Geburt wichtig ist.

Die Rückseite der Tischkarten haben wir so gestaltet, dass ihr dort Statements hinterlassen könnt: Einfach draufschreiben.

Wenn ihr uns mit eurem Kreuzchen die Zustimmung dazu gebt, posten wir euer Statement je nach Wunsch entweder anonymisiert (z.B. „eine Hebamme“) oder mit euren Namen (z.B. Andrea B., Hebamme) auf unseren Social Media-Kanälen: #meineerfahrungzaehlt #thefutureoflabour.

 

Wir freuen uns auf viele verschiedene Stimmen aus und über die Arbeitswelten rund um die Geburt!

Wenn ihr nicht direkt bei einem ‚The Future of Labour‘-Erzählcafé dabei sein könnt, aber unbedingt etwas loswerden wollt, dann bestellt doch die Karten direkt bei uns. Wir schicken sie euch gerne zu!

Schreibt uns einfach an thefutureoflabour@sowi.uni-giessen.de

 

 

Für die Zukunft!

Euer Team Labour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.