Fazit zur Auftaktsitzung vom 04. Mai 2022

“Ich bin Technikfreak!”
“Ich muss mir alles erklären lassen.”
“Mein Leben wäre einsam ohne Technik.”
“Smart Home kommt mir nicht ins Haus!”
“Ohne Technik könnten wir ins Altersheim.”

“Ich will hier auch etwas aus meinem Leben mitgeben.” 

 

Eine große Diversität an Erfahrungen und Einstellungen zum Thema Technik unserer Gruppe älterer ChemnitzerInnen zeigte sich bereits in der Auftaktveranstaltung des Projektes “Schlaue Technik. Tolle Helfer?” Acht TeilnehmerInnen, im Alter zwischen 60 und 82 Jahren, tauschten sich über die Vorstellungen und Erwartungen der Veranstaltungen aus. In einem Programmpunkt erzeugten die Teilnehmenden eine lebendige Statistik im Freien. Zu Fragen wie: “Mir macht die Technische Entwicklung Angst” sollten sich die Teilnehmenden aufteilen in “Sehr”, “Mittel”, “Wenig”. Dies führte ebenfalls zu einem erneuten interessierten Austausch der Teilnehmenden.

Bei Kaffee und Kuchen wurde ebenfalls die weiteren Termine und das “Mitmach-Tagebuch” besprochen, bei welchem sich die Partizipierenden Gedanken über verschiedene Thematiken mach

en und notieren können. Dort wurde als “Aufgabe” für das nächste Treffen gegeben, sich über das “Lieblingsgerät” Gedanken zu machen

und ob, beziehungsweise inwiefern, es “smart” ist. Mit insgesamt positivem Feedback und viel Interesse der Teilnehmenden kam die Veranstaltung nach zwei Stunden zum Ende und bereitet viel Freude auf das nächste Treffen am 18.05.2022.

 


Für Fragen und offene Gespräche zwischen den “Mitmach-Nachmittagen” wurde ebenfalls das Technikcafé vorgestellt. Das erste findet am 13.05.2022 ebenfalls im Stadtlabor statt.