Come in zum Besuch im Paludi-Tiny House

Warum ein Tiny House aus Paludikultur-Materialien? Weil es zeigen soll, was aus Paludikultur, der nachhaltigen Bewirtschaftung nasser Moore, entstehen kann – und zwar extrem klimaschonend. In unserem kleinen  Film zum  Paludi-Tiny House seht ihr, wie ökologische und möglichst regionale Baustoffe wie Erle, Feuchtwiesengräser, Rohrkolben und Schilf im Tiny House verbaut sind. Mit mit „multiple win“ für den Klimaschutz, weil nasse und wiedervernässte Flächen Kohlenstoffsenken sind, die Materialien ebenfalls Kohlenstoff binden und Baustoffe aus fossilen Rohstoffen ersetzen, und weil sie durch regionale Herstellung Transportkosten sparen …. kommt rein und schaut selbst… Im Herbst gehen wir vom Team „M(o)ore Bioeconomy“ mit dem Paludi-Tiny Houseauf Roadshow.