Das Wissenschaftsjahr

Jedes Jahr ein neues Motto: Seit 2000 rufen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog gemeinsam ein Wissenschaftsjahr aus. Viele hundert Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung, Kultur und Politik öffnen daraufhin die Türen ihrer Einrichtungen. Sie laden dazu ein, einen Blick auf die Entwicklungen und Forschungen des jeweiligen Mottos zu werfen.

In Zeiten des Klimawandels, eines dramatischen Rückgangs der Artenvielfalt und einer wachsenden Weltbevölkerung, ist der Mensch mehr denn je gefordert, die natürlichen Ressourcen der Erde effizient und verantwortungsvoll zu nutzen. Bioökonomie – und damit die nachhaltige Nutzung natürlicher Stoffe und Ressourcen – ist Thema des Wissenschaftsjahres 2020. In der Öffentlichkeit ist der Begriff Bioökonomie noch wenig bekannt, wohl aber einzelne Anwendungen wie beispielsweise Biokraftstoffe oder kompostierbare Kunststoffe. Das Konzept der Bioökonomie verbindet diese zu einer gesamtgesellschaftlich organisierten Kreislaufwirtschaft.

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit und unterstützen den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft.

Mehr Informationen zum aktuellen Wissenschaftsjahr unter www.wissenschaftsjahr.de